Am 21.02.2018 wurde im Paul-Gerhardt Kindergarten der Tag der Muttersprache gefeiert. Mitarbeiterinnen und Kinder trugen teilweise ihre Landestracht. Zu Beginn des Tages erzählte uns Pfarrerin Andrea Klopfer in einer kleinen Andacht etwas über verschiedene Sprachen . „Gott hat uns alle lieb“. Diesen Satz lernten wir sogar in drei verschiedenen Sprachen. In den einzelnen Erlebnisräumen wurden spezielle Projekte zum Tag der Muttersprache angeboten. Kinder im Erlebnisraum Rollenspiel buchten im Reisebüro eine Reise in ein fremdes Land und im Kinderrestaurant wurden Spezialitäten aus verschiedenen Heimatländern angeboten. (schwäbische Kipferl, bayerische Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat, Heringe, russische Pfannkuchen usw.) Im Atelier wurde die Familie mit Ihren verschiedenen Muttersprachen gezeichnet. Die Maxikinder erfuhren wie viele Kinder eine russische Matrioshka-Puppe im inneren versteckt und hörten dazu passend ein Lied und eine Geschichte. In der Bewegungsbaustelle wurde der bayerische“ Kickeriki“ getanzt und ein bayerisches Lied gesungen. Eine Mitarbeiterin zeigte den Kindern wie sich ein richtig fesches Dirndl draht und ein Bub konnte sogar Schuaplattln. Der Besuch des Kamerateams der Inn-Salzach-Welle war für uns alle sehr aufregend und der Höhepunkt dieses sehr schönen Tages. Man sah das leuchten in den Augen von Kindern und Mitarbeiterinnen wenn Sie in Ihrer Muttersprache sprachen und es ging einem das Herz wieviel Freude es allen bereitete den Tag der Muttersprache zu feiern.

 

Martina Frank, Kindergartenleitung Paul-Gerhardt-Kindergarten