Arme Schriftsprache

Schnaitsee - Warum heißt es in Bayern Semmel und nicht Brötchen? Mit dieser Frage begann Gerald Huber,

Redakteur des Bayerischen Rundfunks,

seinen Streifzug durch die bairische Sprache beim Vortrag des "Heimatvereins Schnaitsee" und des Vereins "Bairische Sprache und Mundarten Chiemgau" im Saal des Schnaitseer Wirths. Mit seiner Antwort - der Ableitung des Begriffs "Semmel" vom römischen Wort "simila" für Weizenmehl - leitete Huber gleich über in die Herkunft der bairischen Sprache und der Bayern als Mischung keltischer und römischer Völker.

Weiterlesen: Arme Schriftsprache - Gerald Huber